Yolcu360
Deutsch

Urlaub auf der türkischen Insel Gökçeada

Unsere Bloggerin Theresa Blaschek lebt seit über zwei Jahren in Istanbul und hat schon viel vom Land und den Leuten gesehen. In diesem Blogpost hat sie ihre Reise zur Insel Gökçeada für euch zusammengefasst. Viel Spass beim Lesen und hoffentlich auch bald beim selbst erkunden. Die meisten Bilder stammen von unserer Bloggerin Theresa, wenn du noch mehr Bilder von ihr sehen möchtest, besuche doch ihren Instagram-Account: theresa_photos

Die türkische Insel Gökçeada ist reich an Geschichte, schönen hügeligen Landschaften sowie gutem Essen und nicht zu vergessen Ziegen. Einst haben hier Griechen und Türken zusammen gelebt. Nun sind nur noch wenige Griechen dort angesiedelt. Der mediterrane Scham und die griechisch-orthodoxen Kapellen hingegen sind der Insel erhalten geblieben. In den zahlreichen Dörfern kann man noch erahnen wie es zu früheren Zeiten gewesen sein musste.

Wunderschöne Strände und Buchten

Auf der Insel gibt es viele Strände und Buchten mit glasklarem Wasser, die zum schnorcheln und schwimmen einladen. Ich möchte hier nur auf zwei Strände näher eingehen: In meinem Aufenthalt habe ich in einem kleinen, aparten Familienhotel in Bademli übernachtet. Die Hotels in der Gegend haben alle ihren eigenen Garten mit vielen verschiedenen Obstbäumen. Ich habe mich gefühlt wie im `Garten Eden`. Der nächste Strand von dort aus ist in der Bucht `Yıldızkoy`. Für etwas mehr Privatsphäre kann man statt an dem Strand ein Plätzchen auf den Felsen suchen. Auch Campingmöglichkeiten gibt es vor Ort.  

Am Kefalos Plaji befinden sich die meisten Surfschulen, Hotels und Campinganlagen für Wassersportler. Dort ist auch der `Tuz Gölü` der Salzsee, indem wer mag sich mit Schlamm einreiben kann. Lazkoy ist wohl die bekannteste und/oder beliebteste Bucht, deswegen ist sie etwas überlaufen.

Geschäfte und Nachtleben

Im Zentrum der Insel Gökçeada gibt es alle Geschäfte die man benötigt, Apotheken (Eczane), Supermärkte (Migros und co.), Bankautomaten und Souvenirshops. Abends kannst du im kleinem Ort Kaleköy Rakı trinken und Fisch essen und über den Rummelplatz schlendern.

 

Meine Tipps für einen unvergesslichen Aufenthalt auf der Gökçeada

  • Soykan Ciftligi Oglak

Die Soykan Farm ist eine kleine organische Farm, die von einem kleinen Familienbetrieb geführt wird. Der Besitzer ist sehr sympathisch und erzählt auch gerne vom Inselleben und wie er die Farm aufgebaut hat.

Abends kann man bei ihm unter freiem Himmel `Oğlak` essen. Ich habe noch nie zuvor einen so schönen Sternenhimmel gesehen, als an dem Abend auf der Farm. `Oğlak` (gesprochen Olak) ist das türkische Wort für Jung-Ziege und gilt in der Türkei als Delikatesse. Falls du dort zu Abend essen möchtest, solltest du aber auf jeden Fall vorher anrufen und eine Reservierung machen.

Das idyllische Restaurant verfügt nur über wenige Sitzplätze, da die zwei Farm-Bewohner das Essen selbst zubereiten. Auf der Farm kann man auch in gemütlichen, modernen Hütten übernachten.

  • Einen türkischen Kaffee in Zeytinliköy

Das kleine ehemalige griechische Dorf Zeytinliköy lädt seine Besucher zum flanieren durch romantische Gassen ein. Es ist ein schöner, historischer Ort um einen türkischen Kaffee zu geniessen und eine lokale Spezialität zu probieren, eine puddingartige Süßspeise namens Muhallebi.

 

Wie komme ich auf die Insel `Gökçeada` ?

Um auf die Insel zu gelangen musst du eine Fähre nehmen. Die Fähren fahren entweder von Canakkale oder von Kapatepe ab. Es lohnt sich für die Fahrt mit der Fähre eine Reservierung zu machen, da man sonst mit längeren Wartezeiten zu rechnen hat.

Selbst die Fahrt von Istanbul nach Kapatepe ist ein Erlebnis. Du solltest dir auf jeden Fall Zeit für die Anreise nehmen, da du je nach Jahreszeit Felder von Senf und Sonnenblumen betrachten kannst. Zudem gibt es in der Gegend um Tekirdağ viele Weinplantagen, die teilweise auch Weinproben anbieten (Reservierung nötig).

 

Falls du mit dem Flugzeug anreist, kannst du an jedem Flughafen, zum Beispiel auch am Istanbul-Sabiha Gökçen Flughafen, direkt vom günstigen Anbieter Yolcu360 ein Auto mieten und die rund 300 km nach Kapatepe fahren. Da es auf der Insel Gökçeada nur wenig bis gar keine öffentliche Verkehrsmittel gibt, sollte man mit dem PKW anreisen.

 

İlgili Yazılar

Tipps für deinen Winterbesuch in der Türkei

Yolcu 360

Meine 4 Lieblingsrestaurants in Moda, Kadiköy / Istanbul

Yolcu 360

Balat – Ein Stadtteil Istanbuls erkunden / Turkei

Yolcu 360

Yorum Bırak